Elterntreff: Wir gestalten Schule mit

Ort & Zeitraum

Bochum, Schuljahre 2017/2018 und 2018/2019

Ausgangslage, Ziele und Zielgruppe des Projekts

Kulturelle Barrieren von Eltern gegenüber Schule abbauen und Zusammenarbeit zwischen Schule entwickeln

 

Die Schule hatte die Intention, mehr Eltern mit Zuwanderungshintergrund besser zu erreichen. Die Teilnahme an Elternabenden und die Mitwirkung bei weiteren Schulaktivitäten war zeitweise auch aufgrund sprachlicher Schwierigkeiten gering. Der seit dem Schuljahr 2017/2018 bestehende Elterntreff bietet gute Möglichkeiten, Hemmschwellen der Eltern gegenüber der Schule abzubauen und auch untereinander verstärkt in Kontakt und Austausch zu kommen. Allerdings können aufgrund sprachlicher Barrieren einige Eltern das Angebot nicht vollends nutzen.

 

Ziel des Mikroprojekts war es, dass der Elterntreff allen Eltern offensteht. Dies würde die Voraussetzungen verbessern, dass Eltern ihre Kinder beim Übergang von der Grund- in die weiterführende Schule unterstützen und sich in die Bildungs- und Erziehungspartnerschaft einbringen können.

Beschreibung/Inhalt

Das Elterncafé hat einmal wöchentlich sowohl am Hauptstandort als auch am Teilstandort des Schulverbundes für zwei Schulstunden zu Beginn des Schultages stattgefunden. Es diente dem Austausch mit und zwischen den Eltern.

Im Rahmen des Mikroprojekts begleiteten teilweise Dolmetscher/innen die Aktivitäten des Elterntreffs. Zum einen unterstützten sie Eltern mit geringen Sprachkenntnissen bei der Kommunikation. Zum anderen leiteten sie zweisprachige Eltern an, als Sprachpaten/innen aktiv zu werden. Dadurch konnten Eltern als „Brückenbauer“ gewonnen werden, die sich seitdem regelmäßig engagieren. Mit diesen Maßnahmen ist es gelungen, dass mittlerweile vermehrt Eltern mit geringen Sprachkenntnissen am Elterntreff und darüber hinaus an weiteren Schulaktivitäten teilnehmen.

Neben den Veranstaltungen zu verschiedenen Themen, wie zum Beispiel Stärkung der Kinder für die Schule, Erledigung der Hausaufgaben, Gewaltprävention usw., wurde auch mehrmals gemeinsam gefrühstückt. Viele Eltern bereiten dafür Spezialitäten aus ihrer Heimat vor.

Träger & Kooperationspartner

Feldsieper Grundschule Bochum, OGS Feldsieper Schulverbund (Evangelischer Kirchenkreis Bochum, IFAK e.V.), Familienbildungsstätte Bochum, Evangelische Familienbildung Bochum,

Kultureinrichtungen, Dolmetscher/Innen

Aufwand

Kosten sind entstanden für die Realisierung des Elterncafés (Kaffee, Tee, Kekse, Lebensmittel beim gemeinsamen Frühstück etc.), aber auch für Veranstaltungen sowie für Dolmetscher, die diese begleitet haben.

Sie haben auch ein Mikroprojekt oder eine Aktivität im Rahmen des Projektes „Eltern und Schulen“ durchgeführt?

Hier einreichen

Diese Website verwendet Cookies. Okay Mehr Infos